ACHTSAM & KLAR

Das Öl Ritual

Das Öl-Ritual ermöglicht dir das absolut archaische Erlebnis einer körperlichen Erinnerung an etwas, was vor deiner bewussten Zeit lag! Vielleicht sogar weit davor…

Was ist ein Öl-Ritual 

Begegnung mit Dir Selbst

Es gibt wenige verletzlichere Räume als das gemeinsame Ölbad.
Selten bist du – obwohl in Gesellschaft – so dir selbst ausgesetzt, wie im gemeinsamen Ölbad.

VORBEREITUNGEN

Das Ölritual ist der Höhepunkt der hierfür notwendigen Vorbereitungen:

  • Umgang mit und Setzen von Grenzen
  • Umgang mit den eigenen Gedanken
  • Umgang mit den eigenen Gefühlen
  • Umgang mit Nacktheit
  • Radikale Selbstverantwortung
  • Reinigung des Innenren Raums: Energetik, Gedanken, Emotionen
  • Reinigung des physischen Raums (Körpers)
  • Raum halten für sich selbst und für bewusste Absichten
  • Kraft der Verletzlichkeit

Ablauf

Nach Vorbereitungen versammeln wir und gemeinsam in einem warmen Raum, verbinden wir uns die Augen, entkleiden uns und werden dann achtsam ins Becken geführt. Jeder an seinen Platz. Eine einführende Meditation bringt unsere Wahrnehmung zu uns selbst, in die eigene Körperwahrnehmung, achtsam berühren wir uns. Nun werden wir behutsam mit warmem Öl übergossen, wir selber verteilen sanft das Öl auf unsrem Körper, machen uns nach und nach mit dem Öl vertraut. Einige von uns beginnen sich zu bewegen, andere bleiben still bei sich . Wir spüren die Verbindung mit uns, den anderen und dem warmen weichem, öligen Untergrund.

Sanfte Musik unterstützt uns in unserem Erleben. Wir bleiben für uns oder gleiten langsam aufeinander zu und wieder weg. Wir sind spürende Körper. Wir spüren, wo es uns hinzieht, wie andere Körper auf uns reagieren, erfühlen die unterschiedlichen Körper. Wir sind hellwach, bereit, unsere Grenzen zu fühlen und zu setzen und Grenzen der anderen Menschen zu spüren und zu respektieren

Wir erleben aktive und passive Phasen und deren Qualitäten. Wir beobachten uns selbst und unsere Gedanken und Gefühle (die kurzzeitig aufflackern und wieder schnell abebben) und Emotionen (Gefühle, die in unserem Körper gespeichert sind und, wenn sie hochkommen, nicht so schnell abebben). Nichts wird absichtlich verstärkt, wir erleben und beobachten.

Die Zeit im Öl dauert 1,5 – 3 Stunden und kann von dir jederzeit früher beendet werden.
Nach dem Ölbad wirst du von außen sicher in Empfang genommen und vorsichtig entfettet, sodass du anschließend eine gründliche Dusche nehmen kannst.

Nach der Öl-Session treffen sich alle zu einem gemeinsamen Austausch.

Grenzen

Um einen sicheren Erfahrungsraum zu schaffen benötigen wir Regeln und Grenzen dien von allen eingehalten werden müssen.
Das Öl-Ritual ist ein sensueller Erfahrungsraum, gezielte erotische Stimulierung ist nicht erlaubt. Insbesondere ist jegliche Form von Penetration ist verboten.
Die Überleitung von diesen Grenzen und von Grenzen die von Teilnehmer*innen gesetzt wurden bedeuten sofortige Ende der Öl-Reise.

Auf unserer Reise werden wir jederzeit von Menschen vom Beckenrand aus unterstützt, wenn wir etwas brauchen.